Titelbild: Hand, die Brailleschrift liest

Hilfe und Beratung für blinde und sehbehinderte Menschen und ihre Angehörigen im Raum Nordrhein

EUTB neu in Düsseldorf

UnABHÄNGIGE TEILHABEBERATUNG für Menschen mit Behinderung durch den Blinden- und Sehbehinderten-verband Nordrhein e.V. IN Düsseldorf

        

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein e.V. beteiligt sich an der „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung“ von Menschen mit Behinderung (EUTB). Im Februar 2018 erteilte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) dem Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein e.V. den Zuschlag für eine EUTB Beratungsstelle in Düsseldorf mit dem Schwerpunkt Sehen und auf die Beratungsarbeit für das nördliche Rheinland ausgerichtet.

Die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung umfasst die personenzentrierte bedarfsorientierte, niedrigschwellige Beratung von Betroffenen für Betroffene (Peer-Counseling-Methode). Unsere beiden Beraterinnen sind selbst blind bzw. sehbehindert. Die Beratung ist telefonisch, per Mail oder nach Termin-vereinbarung auch in Form eines persönlichen Gespräches möglich. 

Die Teilhabeberatung mit dem Schwerpunkt Sehen beinhaltet u. a.: 

-        Information und Beratung über Rehabilitations- und Teilhabeleistungen nach dem SGB IX sowie anderer Leistungsgesetze

-        Beratung zu weiteren Angeboten, Leistungen und konkreten Hilfen (z. B. Hilfsmittel, Hilfen zur Alltagsbewältigung, Assistenzleistungen, Orientierung und Mobilität, bedarfsgerechte Wohnformen…)

-        Unterstützung beim Kontakt zu bzw. Vermittlung von Leistungsträgern und Leistungserbringern sowie Vermittlung in die örtlichen Selbsthilfevereine

-        Beratung bei psychosozialen Konflikten und Krisen

-        Planung und Begleitung von örtlichen Informationsveranstaltungen in enger Absprache mit den örtlichen BPA-Beratungsstellen bzw. den Ortsvereinen

-        Bekanntmachung des Angebotes und Vertretung der Beratungsstelle in der Öffentlichkeit und in Netzwerken.



Die Voraussetzungen und Grundlagen für dieses Beratungsangebot wurden im neuformulierten Bundesteilhabegesetz geschaffen, so dass nun deutschlandweit ein flächendeckendes Beratungsnetzwerk für Menschen mit Behinderung vorhanden ist.

 

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein e.V. mit seinen 24 Ortsvereinen ist bereits seit Jahren Ihr kompetenter Ansprechpartner bei allen Fragen rund um das Thema Blindheit und Sehbehinderung.

 

Ihr Kontakt zu unserem Beratungsangebot:

 

Beratung für Menschen mit Behinderung - Schwerpunkt Sehen

Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein e.V.

Lindemannstraße 30 in 40237 Düsseldorf

Telefon:     0211/38606-17

                 0211/38606-19

Email:        Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Internet:    www.beratung-sehen.de

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 h

Dienstag und Donnerstag von 14:30 bis 17:30 h


Karte Blinden- und Sehbehindertenvereine im Rheinland


Hinweis auf aktuelle Veranstaltungen des BSVN