Zur Hauptnavigation Zum Inhalt Zur Suche Zum Seitenanfang Zum Seitenende

Die neue Akademie Sehen ist gestartet

Datum: 10. Dezember 2019

Die neu geschaffene Akademie Sehen bietet ab 2020 in inklusivem Rahmen Schulungen und Seminare zu diversen Themen an.

Die Angebote der Akademie Sehen richten sich im Wesentlichen an blinde und sehbehinderte Menschen und berücksichtigen deren Bedürfnisse bei der Umsetzung von Schulungsangeboten.

Veranstaltungsort ist bei allen Angeboten das Berufsförderungswerk Düren gGmbH, Karl-Arnold-Str. 132-134 in 52349 Düren

Das Berufsförderungswerk (BFW) Düren ist ein Bildungs- und Beratungszentrum, das auf die berufliche Wiedereingliederung und Qualifizierung von blinden und sehbehinderten Menschen in allen Lebensphasen spezialisiert ist. Die Räumlichkeiten des BFW Düren sind barrierefrei und auf die Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Menschen ausgelegt.

Die Anreise findet immer am Vorabend des Seminartages bis 18.00 Uhr statt. Danach wird ein gemeinsames Abendessen der Seminarteilnehmer ab 18.30 Uhr angeboten. Anschließend können Sie den Abend gemeinsam im Freizeitzentrum des BFW Düren ausklingen lassen.

Am Seminartag startet das ausgeschriebene Seminar um 9.00 Uhr nach dem Frühstück in einem Konferenzraum des BFW Düren. Die Inhalte werden Ihnen in einem angenehmen Rahmen bis ca. 16.00 Uhr vermittelt. Unterbrochen wird das Seminar von zwei Kaffee- und einer Mittagspause.

Für folgende Seminare können Sie sich jetzt schon anmelden:

Diabetes und Sehbehinderung – bringt Digitalisierung nutzen?

(Referenznummer 1-2020)

Menschen mit Diabetes müssen täglich bis zu fünfzig Entscheidungen treffen, um ihre Therapie dem Alltag anzupassen.

Digitalisierung, welche Chancen und Nutzen bietet sie blinden und sehbehinderten Menschen mit Diabetes und was braucht der einzelne wirklich, was unterstützt ihn im täglichen Leben?

In Theorie und Praxis erfahren Sie:

  • Welche Apps gut geeignet sind für Menschen, die ihre Diabetes Basistherapie (Ernährung, Gewicht und Bewegung) verbessern wollen.
  • Bzw. wie man über seine Glukosewerte den Überblick behält und sinnvolle Therapieanpassungen durchführen kann.

Sie erfahren über die neuesten Trends aus der Diabetologie. Das kontinuierliche Glukosemonitoring (CGM) hat das Therapiemanagement beim Diabetes mellitus entscheidend erweitert. Wo sind die Unterschiede:

  • bei der Glukose­messung im Blut und im Gewebe.
  • Bei rtCGM, FGM

Was bedeutet Time in Range, Ambulantes Glukoseprofil (AGP), Digitale Versorgunggesetz (DVG), Apple Health und vieles mehr.

Vita der Referentin:

Frau Diana Droßel ist seit vielen Jahren Vorstandsmitglied im Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein e.V. und übernahm im Jahr 2017 den Staffelstab als erste Vorsitzende des Landesverbandes. Sie engagiert sich auf Landesebene in vielen Gremien und setzt sich für die Verbesserung der Lebenssituation von blinden und sehbehinderten Menschen im Rheinland ein. Hierbei ist ihr das Thema Diabetes ein besonderes Anliegen, da sie selbst infolge einer Infektion im Jahr 1982 erblindete. Nach ihrer Erblindung lernt sie, mit zahlreichen technischen Hilfsmitteln umzugehen und macht die Ausbildung zur Diabetesberaterin. Sie motiviert in ihren Schulungen andere zum Selbstmanagement.

Neben ihrem Engagement im Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein e.V. ist sie seit 2014 Mitglied des Vorstands von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe für die Gruppe der Betroffenen und Interessierten und seit Juli 2016 stellvertretende Vorstandsvorsitzende.

Frau Droßel engagiert sich auf vielfältige Weise dafür, dass die medizintechnischen Hilfsmittel, die für die Selbsttherapie benötigt werden, barrierefrei nutzbar sind. Sie ist Gründungsmitglied einer Arbeitsgruppe zum Thema Apps und Diabetes, die die AGDT der DDG ins Leben gerufen hat, wurde in den wissenschaftlichen Beirat für Diabetes Mellitus des Robert Koch-Instituts zur Nationalen Diabetes-Surveillance und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung berufen und ist als Patientenvertreterin bei der Taskforce Diabetologie 2025 dabei, bei der sie sich für die Themen Telemedizin und Digitalisierung stark macht. Die Arbeit bei diabetesDE gibt ihr eine Basis für die Kommunikation, das gegenseitige Verstehen und das Miteinanders aller Menschen, die sich mit Diabetes befassen.

Die Selbsthilfe für Menschen mit Diabetes hat für Frau Droßel eine sehr große Bedeutung, auch für ihr eigenes Leben. Ihr Ziel ist, dass alle Menschen mit Diabetes, vom Kind bis zum Senior, egal ob mit oder ohne Folgeschäden, die Chance bekommen, ihre Therapie eigenständig durchzuführen.

Termin:  13. bis 14. März 2020

--------------------------------------------------------------------------

Farb- und Stilberatung – was soll ich denn heute bloß anziehen und was steht mir? (Referenznummer 4-2020)

 Seminarbeschreibung

 Im Rahmen des Seminars erhalten Sie umfangreiche Informationen zum „ersten Eindruck“, den Sie auf ihr Gegenüber machen und zur Farbwirkung. In der Gruppe wird Ihr Einkaufsverhalten analysiert und besprochen. Weiterhin erhalten Sie Informationen zu den verschiedenen Passformen und Proportionen des menschlichen Körpers und darauf aufbauend eine Farbanalyse sowie eine Stilberatung zum Thema Figur und Passformen.

 

Am Ende des Workshops kennt jeder Teilnehmer seine typgerechten Farben und bekommt einen kleinen Farbpass, sowie individuelle Empfehlungen zu Kleidungsschnitten und Proportionen.

Für dieses Seminar gilt eine Höchstteilnehmerzahl von 10.

Vita der Referentin:

 Frau Nicole Dornberger ist selbstständige Imageberaterin. Als ausgebildete Farb,- Stil- und Imageberaterin hat sie in den letzten 10 Jahren viele Menschen zu den unterschiedlichsten Themenschwerpunkten erfolgreich beraten, unter anderem auch blinde und sehbehinderte Menschen.

 

Sie beschäftigt sich ihr gesamtes Berufsleben mit den Themen Markenbildung, Kommunikation und Wirkung. Nach Abitur, einer Ausbildung zur Industriekauffrau und einem Studium als Kommunikationswirtin war sie viele Jahre in großen und mittelständischen Unternehmen im Bereich Marketing und Werbung, interner und externer Unternehmenskommunikation und als Vertriebsunterstützer tätig.

Termin

29. bis 30. Mai 2020

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Navigation mithilfe des Iphones – Tipps und Tricks für Fortgeschrittene

(Referenznummer 2b-2020)

Im Rahmen des Seminars werden wir zunächst die für die Bedienung der Navigation benötigten Gesten durchsprechen und ausprobieren. Wir schauen uns gemeinsam die beim Seminar für die Navigation eingesetzten Apps an. Dann geht es auf die Straße. Gemeinsam laufen wir einen Weg mithilfe der Navigationshilfen ab. Zurück im Seminarraum werten wir die Stärken und Schwächen der eingesetzten Navigationshilfen aus. Nach der Mittagspause machen wir uns wieder gemeinsam auf den Weg, um ein zweites Ziel anzusteuern und die am Vormittag gewonnenen Erkenntnisse umzusetzen und zu vertiefen. Im Anschluss nutzen wir die verbleibende Zeit zur Klärung offener Fragen.

Zielgruppe: Sehbehinderte und blinde Menschen, die in der Nutzung des Iphones fortgeschritten sind und folgende App auf ihrem Mobiltelefon installiert haben: Google Maps, BlindSquare

Vita des Referenten:

Herr Janatzek hat das Büro für Barrierefreie Bildung 2004 im Anschluss an sein Pädagogik-Studium gegründet. Seit über 15 Jahren bietet er Hilfsmittel und Schulungen für sehbehinderte und blinde Menschen an. Schulungen mit dem iPhone gehören seit 2011 zum festen Repertoire.

Termin:  27. bis 28. März 2020

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erfolgreich Vorstellungsgespräche führen trotz Sehbehinderung

(Referenznummer 3-2020)

Sich in einem Vorstellungsgespräch gut darzustellen fällt vielen Menschen schwer. Gerade, wenn sie noch ein Handicap mitbringen. Wie vermittle ich dies am besten dem Arbeitgeber? Wie kann ich dem Arbeitgeber die Vorbehalte und Ängste nehmen? Wie kann ich meine Fähigkeiten und Kenntnisse besonders hervorheben? Diese und noch mehr Fragen versucht die Akademie Sehen des BSVN e.V. Ihnen in dem Seminar zu beantworten. Die Selbstdarstellung Ihres bisherigen beruflichen Werdegangs, der Umgang mit der Behinderung, Ihre Hilfsmittel und eventuelle Fördermöglichkeiten stehen hierbei im Vordergrund. An Hand von simulierten Vorstellungsgesprächen geben wir Ihnen die Möglichkeit das Erlernte zu festigen.

 Zielgruppe: Sehbehinderte und blinde Menschen, die eine Anstellung suchen oder sich beruflich verändern möchten.

Vita der Referentin:

Frau Susanne Godesberg-Schneider ist Fachberaterin im Integrationsfachdienst Sehen des BSVN e.V. (IFD). Der IFD hält, im Auftrag des LVR-Inklusionsamtes, ein vielfältiges Beratungsangebot für sehbehinderte bzw. blinde Menschen vor. Das Angebot beginnt mit der Unterstützung bei dem Übergang aus der Schule in den Beruf, reicht weiter über die Vermittlung in neue Arbeitsverhältnisse und schließt ebenso die Beratung und Sicherung von bestehenden Arbeits­verhältnissen mit ein. Frau Godesberg-Schneider beendete im Jahr 1998 die Ausbildung zur Fachangestellten für Arbeitsförderung bei der Agentur für Arbeit Düren und arbeitete dort bis Anfang 2003 überwiegend in den Fachabteilungen Arbeits- und Stellenvermittlung. Seit 2003 ist sie Fachberaterin des IFD und hat ein fundiertes Wissen und umfangreiche Erfahrungen in der Integrationsunterstützung sammeln können.

Termin: 15. bis 16. Mai 2020

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Richtig kommunizieren – Was habe ich gesagt und was hat man verstanden?

(Referenznummer 8-2020)

„Der Mensch ist ein auf vielen Ebenen kommunizierendes Wesen, das manchmal auch spricht“. Dieses Zitat von Ray L. Birdswhistell drückt sehr schön aus, dass für ein gutes Miteinander deutlich mehr nötig ist, als Worte allein.

In unserem Seminar lernen Sie, was für eine stimmige und situationsgerechte Kommunikation wichtig ist und Sie erhalten Antworten auf folgende Fragen:

Wie kommuniziere ich richtig?

Wie vermeide ich Missverständnisse?

Wie verhalte ich mich bei Meinungsverschiedenheiten?

Wie reagiere ich auf Einwände?

Wie gelingt es mir, auch schwierige Themen anzusprechen?

Vita der Referentin:

Frau Tonja Bruckhaus ist Beraterin, Trainerin und Coach. Nach ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der FH Aachen hat sie zunächst in verschiedenen Positionen und Branchen als Führungskraft gearbeitet, bevor sie eine Coaching- und Trainerausbildung absolvierte und sich mit ihrem Unternehmen focus mentoring selbständig gemacht hat. Das Herzensthema von Frau Bruckhaus ist die Steigerung von persönlichem Wohlbefinden und Zufriedenheit und sie stellt in der Praxis immer wieder fest, dass eine stimmige Kommunikation und ein wertschätzendes Miteinander wichtige Aspekte sind, die zu deutlich mehr Zufriedenheit und Wohlbefinden im Job und im Privatleben führen können.

Termin:  13.-14. November 2020

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Datenschutz in Vereinen richtig organisieren und durchführen

(Referenznummer 5-2020)

Verarbeitet ein Verein (Verband) personenbezogene Daten seiner Mitglieder und sonstiger Personen, sind seit Mai 2018 die Vorschriften der Datenschutzgrund­verordnung (DS-GVO) bzw. des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) anzuwenden. In diesem Seminar wird aufgezeigt, was für den Datenschutz im Verein nach den geltenden Datenschutzgesetzen wichtig und zu beachten ist. Neben diesen allgemeinen Informationen für eine gesetzeskonforme Datenverarbeitung, haben die Teilnehmer die Möglichkeit Fragen zum Umgang mit Mitgliederdaten zu stellen. Ebenso werden die Rechtsgrundlagen zur Verarbeitung von Mitgliederdaten, die für die Verwaltung und Betreuung der Mitglieder und die Verfolgung der Vereinsziele vonnöten sind, vorgestellt.

Vita des Referenten:

Herr Dipl.-Ing. Arnd Fackeldey ist geschäftsführender Gesellschafter der Digital Compliance Consulting GmbH. Die Digital Compliance Consulting GmbH unterstützt multinationale Konzerne, kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sowie Vereine (Verbände) bei der Umsetzung von gesetzlichen Datenschutzan­forderungen. Das Angebot umfasst das Design und die Implementierung sowie Überprüfungen bzw. Audits von Datenschutz relevanten Unternehmensprozessen ebenso, wie die Betreuung der Unternehmen als externer Datenschutzbeauftragter oder als Coach oder Datenschutzberater für interne Datenschutzbeauftragte, Datenschutzteams und auch Interessensvertretern der Arbeitnehmer. Er absolvierte im Jahr 2000 die Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten an der Technischen Akademie Ulm (UDIS). Seit 2008 ist er zertifizierter Datenschutz-Auditor (TÜV) und leitet den ERFA-Kreis der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherung e.V. (GDD) und der IHK in Aachen. Zusätzlich arbeitet er in verschiedenen Arbeitskreisen zum Thema Datenschutz und hat diverse Aufsätze veröffentlicht. In 2014 sowie den Folgejahren bildete er für die DSZ GmbH (Datenschutzzertifizierungs GmbH) Auditoren im Bereich „Prüfung von Auftragsverarbeitern“ aus und hat selbst in 2015 die Zertifizierungsprüfung als Lead Auditor ISO/IEC 27001 bei der British Standards Institution (BSI) abgelegt.

Termin:  19. bis 20. Juni 2020

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wie kann ich mein IPhone sinnvoll nutzen und als Hilfsmittel einsetzen?

(Referenznummer 2a-2020)

Im Rahmen des Seminars werden die wichtigsten Gesten für VoiceOver und / oder Zoom wiederholt und vertieft. Im Anschluss erarbeiten wir uns gemeinsam verschiedene Apps, mit deren Hilfe uns das iPhone den Alltag erleichtern kann.

Zielgruppe: Sehbehinderte und blinde Menschen, die bereits erste Erfahrungen mit dem Iphone besitzen und ihre Kenntnisse weiterentwickeln möchten.

Seminarvoraussetzungen: Auf den IPhones der Seminarteilnehmer sollten folgende Apps bereits installiert sein: Seeing AI, Abfahrtsmonitor, DB Navigator, Light Detector.

Jeder Seminarteilnehmer bringt einen für sein iPhone passenden Kopfhörer mit.

Vita der Referentin:

Frau Janatzek ist Diplom-Pädagogin und arbeitet seit 2004 beim Büro für Barrierefreie Bildung. Sie führt Schulungen für sehende, sehbehinderte und blinde Menschen durch. Zudem ist sie freie Dozentin an der Universität Duisburg-Essen und an der VHS Münster.

Termin: 27. bis 28. März 2020

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mein Weg ins Radio - Wie gestalte ich eine Radiosendung bzw. Radio-Beiträge?

(Referenznummer 6-2020)

Im Rahmen des Bürgerfunks in NRW hat jeder die Möglichkeit eine eigene Radiosendung umzusetzen und ihm wichtige Themen zu präsentieren. Im Rahmen dieses Seminars erfahren Sie, wie Radio funktioniert. Von der Themensuche, bis hin zu verschiedensten Umsetzungsmöglichkeiten. In diesem Seminar lernen Sie die Basics und zahlreiche Präsentationsmöglichkeiten, die Sie auch in anderen Bereichen hervorragend einsetzen können. Dieses Seminar ist für blinde und sehbehinderte Menschen barrierefrei.

Vita des Referenten:

Herr Lars Bongaertz ist seit vielen Jahren als Mitarbeiter im Integrationsfachdienst Sehen aktiv. Vor seinem Wechsel in die Integrationsarbeit war er bei verschiedenen Radiosendern als Moderator und Redakteur aktiv und hat dort sowohl die Sendebeiträge als auch die Programmentwicklung gestaltet. Grundlage für seine Arbeit beim Radio bildete sein Studium im Bereich Journalistik und ein Volontariat im Hörfunk.

Termin.  28. bis 29. August 2020

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Seminargebühr betragen pro Seminar 129,- € für DBSV-Karteninhaber und 159,- € für alle weiteren Teilnehmer. Nur das Seminar "Farb- und Stilberatung hat mit 289,- € für DBSV-Karteninhaber und 319,- € für alle weiteren Teilnehmer einen anderen Kostensatz.

Im Seminarpreis enthalten sind eine Übernachtung in einem Einzelzimmer, ein informatives Seminar von qualifizierten Dozenten, Abendessen, Frühstück und Mittagessen sowie Tagungsgetränke.

Sollten Sie in Begleitung zum Seminar anreisen, können Sie für die Begleitperson zusätzlich Kost und Logis beim BFW Düren buchen. Hierzu nehmen Sie bitte direkt mit Katharina Müller unter 02421-598221 oder katharina.mueller@bfw-dueren.de Kontakt auf.

 

Wichtige Informationen

 

1. Teilnahmebedingungen - Vertragsbestandteil

Für die Teilnahme an unseren Seminaren gelten die im Folgenden aufgeführten Bedingungen, soweit diese dem Vertrag wirksam zu Grunde gelegt wurden.

2. Anmeldung

Bitte melden Sie sich per Email mit dem dazugehörigen Anmeldeformular über die Mailadresse seminare@bsv-nordrhein.de an. Mit der Anmeldung, welche ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages darstellt, erkennen Sie diese Teilnahmebedingungen als verbindlich an.

Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Annahmeerklärung, in der Regel durch elektronische Übersendung einer Buchungsbestätigung durch den BSVN e.V. zustande. Spätestens zwei Wochen vor dem Seminartermin erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung, ob das Seminar durchgeführt wird.

Für die Seminare gelten eine Mindestteilnehmerzahl von sechs Schulungs­teilnehmer.

3. Datenschutz

Die Bearbeitung der Anmeldedaten erfolgt auf der Basis aktueller Datenschutz­gesetze, v.a. der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sowie des Bundes­datenschutzgesetzes. Sollten Sie mehrere Teilnehmer zu einem Seminar bei uns anmelden, sind Sie dafür verantwortlich, dass Sie alle Teilnehmer über die Weitergabe der Daten an uns nach Maßgabe von Art. 14 DS-GVO informieren.

Wir weisen Sie hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die in der Anmeldung angegebenen Daten sowohl an das BFW Düren als kooperativer Veranstalter als auch an den Dozenten für das Seminar weitergegeben werden.

4. Leistungen

Die durch die Akademie Sehen des BSVN e.V. geschuldeten Leistungen ergeben sich insbesondere aus der Seminarausschreibung und den Angaben in der Buchungsbestätigung.

Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen von den vertraglich vereinbarten Inhalten, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und nicht durch die Akademie Sehen des BSVN e.V. wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt des gebuchten Seminars nicht beeinträchtigen.

Insbesondere behält sich die Akademie Sehen des BSVN e.V. vor und wird sich bemühen im Falle der Verhinderung des Dozenten aus wichtigem Grund (z.B. Krankheit, Unfall), einen Ersatzdozenten mit gleicher Qualifikation einzusetzen.

Der Seminarpreis reduziert sich nicht, wenn nur Teilleistungen des Seminars in Anspruch genommen werden.

5. Gebührenfälligkeit, Ausschluss

Die für das Seminar vertraglich vereinbarten Kursgebühren, sind nach Rechnungserhalt bis 3 Tage vor Seminarbeginn zur Zahlung fällig. Die Rechnungslegung durch die Akademie Sehen des BSVN e.V. erfolgt rechtzeitig, spätestens jedoch 10 Tage vor Seminarbeginn, wenn feststeht, dass das Seminar stattfindet.

Gerät der Teilnehmer mit der Zahlung der Kursgebühr in Verzug, behält sich die Akademie Sehen des BSVN e.V. vor, vom Vertrag nach erfolgter Mahnung mit Fristsetzung zurückzutreten. In diesem Fall können Sie mit Rücktrittskosten entsprechend des § 5 belastet werden.

6. Rücktritt durch den Teilnehmer und Ersatzteilnehmer

6.1. Rücktritt durch den Teilnehmer

Der Teilnehmer kann jederzeit von der Seminarbuchung zurücktreten.

Bis 14 Tage vor dem Seminartermin ist der Rücktritt kostenlos möglich. Maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist der Eingang der schriftlichen Rücktrittserklärung bei der Akademie Sehen des BSVN e.V.

Erfolgt der Rücktritt erst nach diesem Zeitpunkt bleibt der Teilnehmer zur Zahlung der gesamten Kursgebühr verpflichtet. Dies gilt auch bei Nichterscheinen oder Abbruch der Teilnahme.

6.2 Ersatzteilnehmer

Sie können jederzeit einen Ersatzteilnehmer benennen, der in die Rechte und Pflichten Ihres Vertrags eintritt. In diesem Fall haftet der Ersatzteilnehmer und Sie als Gesamtschuldner für die Kursgebühren.

7. Teilnahmebescheinigung

Für die Teilnahme an dem Seminar erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

8. Gerichtsstand

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand für Vollkaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts und für Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben, sowie für Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, sowie für Passiv-Prozesse, ist der Sitz die Akademie Sehen des BSVN e.V, Meerbusch

9. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung des Vertrages oder dieser Teilnahmebedingungen nichtig sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Sollte der Vertrag in einzelnen Teilen unwirksam sein oder Lücken enthalten, so tritt an die Stelle der fehlenden oder unwirksamen Bestimmungen eine wirksame Bestimmung die dem sonstigen Inhalt des Vertrages entspricht und dem wirtschaftlichen Zweck der fehlenden oder unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

Adresse Veranstalter

Akademie Sehen des BSVN e.V.

Helen-Keller-Str. 5

40670 Meerbusch

www.bsv-nordrhein.de

 

 

Diese Website wurde durch die Kölner Internetagentur e-nitio mediasign GmbH & Co. KG mit dem CMS webEdition erstellt.