Zur Hauptnavigation Zum Inhalt Zur Suche Zum Seitenanfang Zum Seitenende
Porträtbild Stefan Peters

Unser Vorstandsmitglied Stefan Peters stellt sich vor

Datum: 20. August 2020Bild: BSVN

Heute stellt sich Ihnen unser Vorstandsmitglied, Herr Stefan Peters vor.

Ich heiße Stefan Peters, bin 34 Jahre alt und wohne zusammen mit meiner Freundin und ihrem Führhund im niederrheinischen Viersen.

Porträtbild Stefan Peters

Unser Hund Jamie ist das einzige Mitglied unserer kleinen Familie, bei dem mit den Augen alles in Ordnung ist. Ich selbst habe noch einen geringen Sehrest auf einem Auge mit dem ich ganz gut durch den Alltag und meinen Job als Immobilienkaufmann in einem Wohnungsunternehmen komme.

In meiner Freizeit engagiere ich mich ehrenamtlich im örtlichen Arbeitskreis für Behindertenangelegenheiten sowie im Blinden- und Sehbehindertenverein in Mönchengladbach im Vorstand und leite die dortige Showdowngruppe. Neben dem Tischtennissport, der hauptsächlich für blinde Menschen gedacht ist, finde ich auch beim Joggen Ausgleich.

Im Verband engagiere ich mich seit dem Jahr 2013. Zuerst im Leitungsteam der Fachgruppe Jugend der BSVNRW, über welches ich die Gremienarbeit des BSVN kennen lernte und seit November 2015 als Beisitzer im Landesvorstand.

Was mich an der Arbeit beim BSVN motiviert:

Ich finde es spannend sich sowohl auf Landes- wie auch auf Bundesebene politisch einzubringen. So besetze ich mit weiteren Vertretern unserer Selbsthilfe für den BSVN den Fachbeirat Barrierefreiheit, Zugänglichkeit und Wohnen beim Ministerium für Arbeit in Düsseldorf und kann dort unsere Belange einbringen: Sowohl aus dem Kontext unserer Blinden- und Sehbehindertenarbeit, als auch auf Grund meines beruflichen Hintergrundes.

Was mir besonders am Herzen liegt ist die Arbeit mit jungen Menschen. Diese über die Fachgruppe Jugend an die Selbsthilfe heranzuführen macht mir unheimlich Spaß und ich weiß, wie wichtig der Aspekt der Nachwuchsgewinnung ist.

Hier sehe ich auch als Vorstandsmitglied des BSVN einen wichtigen Vernetzungspunkt zwischen den Generationen. Vernetzung ist wichtig, ob auf Ortsebene beim Verein, auf Landesebene, auf Ebene des DBSV und bei den Arbeitsgruppen für Jugendarbeit auf Bundesebene.

Mein größter Wunsch: Eine starke, zusammenwachsende Blinden- und Sehbehindertenszene auf Landesebene, denn nur gemeinsam erreichen wir mehr!

Ihr
Stefan Peters

Diese Website wurde durch die Kölner Internetagentur e-nitio mediasign GmbH & Co. KG mit dem CMS webEdition erstellt.