Zur Hauptnavigation Zum Inhalt Zur Suche Zum Seitenanfang Zum Seitenende

Unser Vorstandsmitglied Maria St. Mont stellt sich vor

Datum: 14. Juli 2020Bild: BSVN

Steckbrief von Maria St. Mont

Mein Name ist Maria St. Mont. Ich bin 1963 in Mülheim an der Ruhr geboren.

Maria St. Mont mit Führhündin Chili

Seit 1986 bin ich verheiratet, und habe eine erwachsene Tochter.

Ich bin durch zwei vererbbare Augenerkrankungen (Retinitis Pigmentosa und juvenile Makuladegeneration) erblindet. Gesetzlich blind bin ich seit 1999.

In den BSV Mülheim trat ich im Juni 2002 ein. 2003 wurde ich zur Beisitzerin gewählt. Auf der Jahreshauptversammlung 2005 wurde ich zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

2006 bekam ich meine 1. Blindenführhündin Selma, die im letzten Jahr (2019) verstarb. Seit dem 11.05.2020 begleitet mich daher die schwarze Labradorhündin Chilli.

Mit Frau Christa Ufermann nahm ich an vielen Sitzungen und Veranstaltungen teil, und konnte von ihrem langjährigen Wissen profitieren. Ich nahm auch 2008 mit Frau Vera Giesen und Frau Christa Ufermann am Projekt in NRW "Wir sehen weiter" teil und wurde „Wir sehen weiter"-Beraterin.

2013 wurde ich als Beisitzerin in den Vorstand des BSV Nordrhein e. V. gewählt, dem ich heute noch angehöre.

2016 trat ich als Vorsitzende die Nachfolge von Frau Ufermann im BSV Mülheim e. V. an.

Ich kann beide mir angetragenen Funktionen gut erfüllen, da ich einen guten Vorstand im Rücken habe.

Im Vorstand des BSV Nordrhein e.V. bin ich als Ansprechpartnerin für die Fachgruppen zuständig und bemühe mich, dort einen engen Kontakt herzustellen.

Ich selbst bin damals durch meine eigene Erkrankung an das Blindenwesen gekommen. Die Hilfe und Unterstützung, die ein Blinden- und Sehbehindertenverein einem betroffenen Menschengeben kann, hat mir dann aber so gut gefallen, dass ich mich gerne in diesem Bereich engagiere! Daher habe ich mich auch 2017 zur Blickpunkt-Auge-Beraterin weiterbilden lassen.

Ich möchte im Verband die Arbeit untereinander, mit den Ortsvereinen und mit den Fachgruppen weiter fördern. Denn nur dann können wir in der Politik und bei anderen Verbänden etwas verändern.

Maria St. Mont

Diese Website wurde durch die Kölner Internetagentur e-nitio mediasign GmbH & Co. KG mit dem CMS webEdition erstellt.